Maison Le Nid Moulin à vent

Maison le Nid
Copyright: Maison le Nid

EINE FAMILIENGEFÜHRTE DOMAINE

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts, dem Datum, an dem die ersten Weine auf unserem Weinberg produziert wurden, ist die Domaine wie heute in Familienbesitz. Seit 2012 zu der Familie gehörend, baut der Familie die Trauben auf sechs Hektar mit Liebe und Leidenschaft an.

Es ist eine fünfköpfige Familie: Eltern, Paul und Danielle Lardet und drei Kinder: Delphine, Jocelyn und Stéphane. Sie sind im Herzen Hedonisten. Sie achten absolut darauf, das Beste auf dem Boden zu bringen. „Le Nid“ oder „Das Nest“, wie das Weinberg getauft haben, ist das Symbol der Einheit und des überwältigenden Wunsches, ihn zu bewahren. Der Kellermeister und Önologe unterstützen Die Familie in deren Vision.

Gemeinsam haben sie den Anbau- und Weinherstellungsprozess neu definiert und dabei die Tradition respektiert. Sie haben der Domaine im Einklang mit den Kernwerten einen neuen Dreh gebracht.

Familien Betrieb Lardet
Copyright: Maison le Nid

MOULIN A VENT, SEIT 1924 „HERR DER BEAUJOLAIS CRUS“

Getragen von einem blumigen und fruchtigen Bouquet wird dieser Wein bald robust und vollmundig: Es ist ein herausragender Wein von großer Struktur und Alterungspotenzial.
Das Weingeheimnis ist der reicher Boden, der aus Sandstein, rosa Granitfragmenten und krümeligen Stücken eines wertvollen Spurenelements besteht: Mangan. Dies ist es, was die Tannine unseres Moulin-à-Vent akzentuiert und intensiviert.
Der Gamay Noir, die Rebsorte Beaujolais seit dem 14. Jahrhundert, verleiht dem Wein seine tiefe, sattrote Farbe, die für das Terroir spezifisch ist. Diese Alchemie aus Boden und Rebsorte schafft Aromen, die dazu führen, dass unser Moulin-à-Vent mit seinen Burgunder-Cousins verglichen wird und tatsächlich mit ihnen konkurriert.

Keller Lardet
Copyright: Maison le Nid

„Leidenschaft motiviert und erfüllt Die Familie. Leidenschaft, die Tag für Tag auf dem charmanten Weinberg wächst, den sie erst 2012 entdeckt haben. Hier, im Herzen der „Nid“, hören sie den Wein wachsen. Sie kümmern sich darum. Es spricht zu der Familie und erzählt Ihr die Geschichte des Beaujolais, der Erde an deren Wurzeln. (So wie sie es mit viel Humor Erzählen) Sie stellen sicher, dass sie das Beste geben, durch Geschmack und Respekt.“

Cuvée Tradition: Diese Cuvée respektiert, wie alle Weine aus la Maison Le Nid, die traditionellen Methoden der Beaujolais-Weinlese und Weinherstellung. Aus einer Mischung von Weinbergparzellen mit Entstielung kommend, achten wir darauf, die Grundlagen dieses Weines zu bewahren, der über zehn Monate in Eichenfässern reift.

Cuvée Rochelle und Rochegrés: Besondere Sorgfalt wird bei den Trauben auf unseren Weinbergen „La Rochelle“ und „Rochegrés“ angebaut, die sich auf der Spitze des Appellationshügels befinden.
Ihr Geheimnis? Reicher Boden, bestehend aus Sandstein, rosa Granitfragmenten und krümeligen Stücken eines wertvollen Spurenelements: Mangan. Die Trauben werden vom Anbau bis zur Ernte nach den Kriterien der Parzellenauswahl separat betreut. Anschließend werden sie zwölf Monate in Eichenfässern gereift, um ihrer Struktur holzige Noten zu verleihen.
Diese Weine besitzen Aromen, die es ihnen ermöglichen, mit ihren burgundischen Cousins verglichen und mit ihnen zu konkurrieren.

Copyright und Texte: Maison le Nid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.